Ich bin von der hohen Zustimmung für mich in der Stichwahl überwältigt. Der Vertrauensbeweis, den mir die Bad Berkaer Bürger erteilt haben, ist für mich ein großer Auftrag. Schon während des Wahlkampfes habe ich eine breite Zustimmung innerhalb der Bevölkerung gespürt.

Weiterlesen ...

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
in den vergangenen Wochen und Monaten bin ich mit vielen von Ihnen ins Gespräch gekommen. Ich habe Ihnen meine Ideen für Bad Berka und seine Ortsteile vorgestellt. Viele haben mir zudem Ihre Wünsche vorgetragen. Auch künftig werde ich ein offenes Ohr für Ihre Anliegen haben.

Weiterlesen ...

Bürgermeisterkandidat geht optimistisch in Stichwahl-Entscheidung. Bürgermeisterkandidat Michael Jahn hat beim Bürgerdialog im Schützenhaus nochmals um das Vertrauen der Wähler geworben. Die Bad Berkaer wüssten aus der Vergangenheit, dass es auf jede Stimme ankommt. Vor zwölf Jahren gab es nach der Stichwahl einen Losentscheid, weil beide Bewerber die gleiche Stimmenzahl erhielten.

Weiterlesen ...

Dass über 15% - also 517 Wähler - zur Bürgermeisterwahl in Bad Berka die Form der Briefwahl genutzt haben. Nutzen Sie auch zur Stichwahl am 29. April die Briefwahl. Schließlich ist es für viele ein verlängertes Wochenende. Ab sofort können Sie die Briefwahl beantragen (https://statistik.thueringen.de/wahlschein/wahlschein.asp) oder im Rathaus direkt Ihre Stimme abgeben. Der Wahlberechtigungsschein oder Personalausweis reicht aus.

Ich bin überwältigt! Mit 1337 Wählerstimmen habe ich von Ihnen die größte Unterstützung bekommen. Ein Wechsel im Rathaus mit frischem Wind rückt in greifbare Nähe. Packen wir es an - Stichwahl 29. April!

Dass in der Zentralklinik Bad Berka als einer der größten Arbeitgeber Thüringens über 1800 Mitarbeiter – davon 650 Berksche - beschäftigt sind. Geschäftsführerin Frau Dr. Haase führte Landratskandidatin Christiane Schmidt-Rose und Bürgermeisterkandidat Michael Jahn durch die Klinik. In Zusammenarbeit mit der Zentralklinik werde ich mich für den Bau eines zusätzlichen Spielplatzes auf dem Klinikberg einsetzen. Weiter sollen in der Klinikskita „Waldspatzen“ mehr Kindergartenplätze entstehen. Für Patientenanfahrten und Berufspendler werde ich mit dem Landkreis über die Aufstockung der Buslinie Bad Berka – Erfurt verhandeln.

Dass der FC Einheit Bad Berka mit ca. 370 Mitgliedern, die Spielevereinigung Bad Berka e.V. mit der Sparte Leichtathletik mit ca.120 Mitgliedern und der Schulsport Hauptnutzer des Ilmtalstadions sind. Nun gilt es die Sozial- und Umkleideräume auszubauen. Dazu habe ich als CDU-Fraktionsvorsitzender im September 2017 einen Stadtratsantrag eingebracht. Dieser Initiativantrag wurde mehrheitlich beschlossen. Vorausgegangen sind mehrere Gespräche mit den Hauptnutzern und dem Berkschen Carneval Verein (BCV). Die Erweiterung und Neugestaltung des Umkleide- und Sanitärbereichs möchte ich gern als Bürgermeister umsetzen.



Dass in Bad Berka und seinen Ortsteilen über 1.800 Senioren leben. Das entspricht fast 25 % unserer Bevölkerung - Tendez steigend. Neben den Kindergärten und Schulen habe ich natürlich auch viele Seniorenkreise und Pflegeheime besucht. Wir sind eine wachsende Stadt mit vielen jungen Familien, aber auch der wachsenden älteren Generation gilt meine Aufmerksamkeit. Das selbstbestimmte Leben im Alter gewinnt für viele Bürgerinnen und Bürger an praktischer Bedeutung. Altersgerechtes Wohnen, Bordsteinkantenabsenkungen und zusätzliche Parkbänke sind nur einige senioren- und behindertengerechte Anforderungen, die ich angehen werde. So geht Bürgermeister.

Seit gestern und noch die ganze Woche bin ich, mit dem teaM. Jahn, in allen fünf Kindergärten unterwegs, um den Kindern und ihren Eltern einen kleinen Ostergruß zu überbringen.

 

 

 

 

 

Weiterlesen ...

Dass in der Stützpunktfeuerwehr Bad Berka mit den Feuerwehren in Tannroda, Gutendorf und Schoppendorf 74 Mitglieder ehrenamtlich zum Wohle aller Bürger tätig sind. Das sind immer noch zu wenige, 90 Kameraden müssten es allein in Bad Berka sein! Insgesamt 193 Einsätze waren in 2017 nötig. Heute war die Jahreshauptversammlung in Gutendorf. Es gilt allen Kameradinnen und Kameraden Danke zu sagen und herzlichen Glückwunsch den vielen Ernennungen, Jubiläen und Auszeichnungen. Ihr habt es Euch verdient!

Weiterlesen ...

Dass in Bad Berka und Tannroda 1.271 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden. Dies zeigt einmal mehr die Bedeutung unseres Schulstandortes. Mit der Grundschule in Tannroda habe ich nun alle Schulen in Bad Berka besucht. Neben dem Grundschulneubau in Bad Berka ging es mir auch um das gemeinsame Miteinander der Schulen mit der Stadt. Vielen Dank für die guten Gespräche, denn die Kinder sind unsere Zukunft!



Dass in Bad Berka und seinen Ortsteilen 3.889 Frauen wohnen und mit 51,6 % in der Mehrheit sind. Meinen herzlichen Glückwunsch zum Frauentag. Anläßlich des Ehrentages der Frauen werde ich heute mit meinem teaM.Jahn von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr mit einem Infostand am Reweparkplatz alle Frauen mit einer Rose beglückwünschen.
Übrigens: Im Stadtrat sind leider keine Frauen vertreten - Schade. Aber nächstes Jahr sind Stadtratswahlen - traut Euch!

Die angeregte Gründung eines neuen Kunst- und Kulturvereins in Bad Berka stößt auf ein reges Interesse. Einer entsprechenden Einladung des CDU-Bürgermeisterkandidaten Michael Jahn folgten 50 Bürger aus der Stadt und dem Umland. Die nächsten Schritte für die Vereinsgründung sollen noch im Frühjahr folgen, kündigte Jahn an. Bei der Zusammenkunft im Coudray-Haus, das sich nach seinen Worten aktuell in einem Dornröschenschlaf befindet, ging es auch um die Nutzung des Gebäudes selbst.

Weiterlesen ...

Dass in Bad Berka und Tannroda insgesamt 423 Kinder von 65 Erzieherinnen und Erziehern in 5 Kindertagesstätten betreut werden. Mit der Kita "Am Adelsberg" habe ich heute meine Besuche aller Kindergärten abgeschlossen. Vielen Dank für die guten Gespräche, denn die Kinder sind unsere Zukunft!
Bis zur Bürgermeisterwahl am 15. April werde ich die "Zahl der Woche" zu wichtigen Fakten von Bad Berka und seinen Ortsteilen präsentieren.

Die Wiederbelebung des Coudray-Hauses mit Kunst und Kultur ist ein wichtiges Ziel von mir. Ich lade daher interessierte Bürger aus Bad Berka und Umgebung zu einer Veranstaltung am Dienstag, 27. Februar, 19 Uhr in das Courdray-Haus ein. Das unter Denkmalschutz stehende historische „Haus des Gastes“ soll damit aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden. Dazu sind viele Ideen gefragt, welche an diesem Abend mit eingebracht werden können. Schön wäre es, wenn sich aus dieser Veranstaltung ein neuer Verein entwickelt. Einige Anfragen zur einer Vereinsgründung sind bereits an mich herangetragen worden.

Weiterlesen ...

Aktuelles